Hunde Naturheilkunde

Gesundheit und Wohlbefinden Ihrer Fellnase sind mein Ziel. Sie sind die Voraussetzung für ein funktionierendes Immunsystem und starke Selbstheilungskräfte.

Besonderen Wert lege ich darauf, dass die Tiere sich bei mir entspannen und so die Behandlung genießen können. Daher arbeite ich möglichst im vertrauten Umfeld und lieber auf dem Boden als am Behandlungstisch. Gerne nehme ich mir auch Zeit für „schwierige“ Patienten.

Was ich nicht mache:

Ich bin kein Tierarzt und erstelle weder eine medizinische Diagnose noch wende ich konservative tiermedizinische Heilmethoden an.

Was ich mache:

Der Körper ist bis zu einem gewissen Maß in der Lage, Entzündungen, Viren und Bakterien selbstständig zu bekämpfen. Er kann Verletzungen heilen und Funktionsstörungen regulieren. Ist der Körper aber krank, verletzt oder geschwächt, reichen die eigenen Abwehr- und Selbstheilungskräfte manchmal nicht aus. In solchen Fällen kann ich Ihren Liebling durch verschiedene alternative Methoden unterstützen.

Sehr gerne nutze ich Laser-Akupunktur, Mykotherapie, Schüßler Salze, Reiki und Blutegeltherapie. Bei akuten Erkrankungen wie zum Beispiel Infektionen, Wundheilungsstörungen und Entzündungen, aber auch bei chronischen Leiden, wie Arthrose, Hüftdysplasie, Lähmungserscheinungen, Funktionsstörungen der Organe und anderen Krankheiten, können diese Methoden zu einer deutlichen Verbesserung beitragen.

Während des Erstgesprächs und der Behandlung setze ich gerne schon zur Steigerung des Wohlbefindens und zur Schmerzlinderung pulsierende Elektromagnetfelder ein. Bei einigen Krankheitsbildern und auffälligem Verhalten biete ich unterstützend Bach Blüten an.

Einen Beitrag zum Ablauf des Erstgespräches finden Sie hier: „Der erste Kontakt“.

Oft macht es Sinn verschiedene Verfahren und Kompetenzen miteinander zu verbinden. Die Symptome der Arthritis lassen sich zum Beispiel gut mit Blutegeln und Vitalpilzen lindern. Die Diagnose sollte fundiert von einem Tierarzt gestellt werden. Eine Weiterbehandlung durch Physiotherapie ist sehr sinnvoll, um den Behandlungserfolg dauerhaft zu sichern.

Gerne arbeite ich mit behandelnden Tierärzt*innen, Physiotherapeut*innen, Hundetrainer*innen und Chriropraktiker*innen zusammen. Meine Kooperationspartner finden Sie auf der Seite Links.

Zur Vorbereitung des Erstgespräches können Sie gerne den Anamnesebogen in Ruhe zu Hause ausfüllen. Sie finden den Bogen im Download-Bereich.

Bei der Wahl der Methoden lege ich großen Wert auf eine nachvollziehbare naturwissenschaftliche Erklärbarkeit der Wirkweise und eine entsprechende Wirksamkeit: Informationen zur Wirkungsweise

Gerne komme ich zu Ihnen und behandel Ihr Tier in seinem gewohnten Umfeld. Für die meisten Tiere ist eine Behandlung in der gewohnten Umgebung entspannter.

Für meine Arbeit berechne ich 15,- Euro pro 15 Minuten. Tierschutzeinrichtungen zahlen die Hälfte. Dazu kommen eventuell noch weitere Kosten für Behandlungsmaterial. Über die Kosten der Behandlung informieren Sie sich gerne im Detail hier: Preisgestaltung.

Für weitere Informationen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung unter der Mobilfunknummer 0176 8428 9607 oder via Email an info@olafdreier.de


Gemäß Paragraph 3 des deutschen Heilmittelwerbegesetzes weise ich darauf hin, dass es sich bei den hier vorgestellten Methoden, sowohl therapeutischer als auch diagnostischer Art, um Verfahren der alternativen Medizin handelt, deren Wirksamkeit wissenschaftlich (teilweise) umstritten ist und von der Schulmedizin oft nicht anerkannt werden.