Sind Hunde gut für Kinder? Nein!

Unterwegs als Sozialarbeiter bin ich in wahrscheinlich hunderten Familien in unterschiedlichen Zusammenhängen gewesen. Viele der Familien hatten einen oder mehrere Hunde. Davon viele aus der Überzeugung, Hunde sind gut für Kinder.

Das ist aus meiner Überzeugung und Erfahrung, es mag viele wundern, völlig falsch!

Hunde und Kleinkinder haben eine sich zu großen Teilen widersprechende Körpersprache. Eine herzliche Umarmung ist aus Hundesicht eine sehr bedrohliche Geeste. Ebenfalls ein über den Kopf streicheln. Wirft sich der Hund auf den Rücken, ist das keine Aufforderung mit ihm zu kuscheln. Es sind also Missverständnisse und Konflikte vorprogrammiert, bei denen auf beiden Seiten Verletzungen nicht unwahrscheinlich sind!

Spätestens hier kommen „Erziehungsberechtigte“ ins Spiel. Und NUR mit Ihnen können Hunde für Kinder gut sein. Aber auch nur dann, wenn die Erwachsenen angemessen dem Kind den artgerechten Umgang mit dem Hund vermitteln können und andersrum den Hund an das Kind heranführen können!

Hund und Kind verändern sich im Laufe der Jahre. Ein einmaliges aneinander heran führen reicht also in keinem Fall. Das gemeinsame Aufwachsen von Hund und Kind muss begleitet werden. Nicht oberlehrerhaft sondern je nach Situation. Es braucht vielmehr einen Übersetzer, der dem Kind erklärt, was der Hund gerade „sagen will“, er empfindet und braucht. Dafür müssen die Erwachsenen natürlich wissen, was sie tun und den Hund „verstehen“.

Begleitet von verantwortungsvollen Menschen ist das Aufwachsen mit Hund bestimmt ein Geschenk für die (Selbst-)wahrnehmung, Konzentrationsfähigkeit, Frustrationstoleranz, Geduld und das Selbstbewusstsein des Kindes!

Sie überlegen ihrem Kind einen Hund zu kaufen? Seien Sie sich der Verantwortung bewußt und lassen sich ein auf eine artgerechte und gewaltfreie Hundehaltung. Wenn Sie das können und wollen, ist das eine gute Idee für die ganze Familie.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.