Chucky – auf den Hund gekommen

Eigentlich wollten wir uns irgendwann einmal vielleicht einen Hund zulegen. Irgendwann, wenn Zeit dafür ist. Irgendwann. Und dann kam alles ganz anders.

Ich hatte Chucky bereits als Welpen kennen gelernt und im zarten Alter von etwa 10 Wochen, nagte er bereits an meinem Filzhut. Damals war ich zu Besuch bei seiner Halterin. Dann haben wir uns aus den Augen verloren und Chucky tauchte zwei Jahre lang gelegentlich und unverhofft immer wieder in meinem Leben auf.

Im Januar 2015 habe ich dann erfahren, dass Chucky ins Tierheim gebracht werden sollte. Seine damalige Halterin hatte keine Zeit mehr sich um ihn zu kümmern und musste einsehen, dass sie ihm nicht mehr gerecht werden konnte. In der Zwischenzeit war Chucky schon an fünf verschiedenen Stellen gewesen. Wenn seine Halterin Zeit für ihn hatte, brachte sie ihm tolle Kunststücke bei und beschäftigte sich punktuell intensiv mit ihm. Aber er war immer wieder auch viele Stunden, in manchen Phasen auch Tage allein.

Ohne zu wissen, was uns erwartet und kurzentschlossen, haben meine Familie und ich uns entschieden, Chucky aufzunehmen. Damit fing das Abenteuer an!

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.